Archiv für den Monat: Juni 2015

neon_popart

Pop-Art trifft auf Pastell-Neon – das trägt „frau“ diesen Sommer auf den Nägeln!

Die Trend-Kombi des Sommers ist nichts für „graue Mäuse“: Strahlende Neon-Pastellfarben auf den Nägeln sind das Top-Accessoire für dein Sommeroutfit! Bunt und knallig wird es auf den Fingernägeln – und dank der soften Neon-Pastelltöne bleibt dein Naildesign trotzdem zart und feminin. Besonders gut zur Geltung kommen die pastelligen Neonfarben auf Schwarz. Pop-Art-Design trifft auf Pastell-Neon – wir zeigen dir, wie du dieses Styling auf deine Nägel zauberst!

  Weiterlesen

foil_nails_beitragsbild

Tipps und Tricks zum Thema Nailart-Folientechnik!

Mit den abc nailstore design foils lassen sich traumhaft schöne Nägel für jeden Anlass zaubern! Die Grundtechniken und zahlreiche Designideen vermittelt das abc nailstore new media nailart Seminar. Wir haben exklusiv für unsere Blogbesucher einen ganz besonderen Tipp, um noch individuellere Designs zu ermöglichen:

Generell wird für die Folientechnik ein spezielles Gel, das abc nailstore marvellous black decorate fluid (Art.-Nr. 8812) benötigt. Ebenso möglich ist aber auch die Verwendung von abc nailstore perfection cream peach (Art.-Nr. 2210-CP15). Wer mit diesem qualitativ hochwertigen Haftgel bereits arbeitet, weiß, dass es nahezu transparent ist und eine einmalige, klebrige Inhibitionsschicht nach dem Aushärten entsteht. Diese Eigenschaft machen wir uns hier zu Nutzen: Wähle einfach ein Farbgel aus der abc nailstore artistgel-Serie (Art.-Nr. 2340-x) deiner Wahl als Untergrund. Anschließend abc nailstore cream peach (Art.-Nr. 2210-CP15) auftragen. Der Vorteil: das teilweise bruchstückhaft zu sehende Farbgel im Untergrund ist dank dieser Arbeitsweise nicht das schwarze marvellous black decorate fluid, sondern das individuell gewählte Farbgel. So wertest du deine Folien-Designs noch mehr auf und überzeugst mit professionellen Arbeiten.

TRENDTIPP: Sandalen, Sneaker, Kleider, Tops und Handtaschen: Alles schimmert aktuell in den verschiedensten Metallic-Farben. Dieser rockig edle Look trifft nicht nur den Zeitgeist der aktuellen Mode, sondern macht auch auf unseren Fingernägeln eine top Figur. Bronze, Silber oder Gold passen zu fast jedem Outfit und machen deine Nägel zum unwiderstehlichen Blickfang. Für die Mutigeren unter euch gibt es die metallischen Designfolien auch in Pink, Rot, Blau oder Türkis.

Weiterlesen

parfum

Parfum richtig auftragen | EDP, EDT oder EDC?

Damit dein Parfum seinen Duft auch voll entfalten kann, muss es richtig aufgetragen werden. Nicht nur das WIE ist dabei entscheidend, sondern vor allem auch das WO.

Parfum ist dafür gemacht, sich auf der Haut zu entwickeln. Dort kann es nach und nach verdunsten und dabei seine unterschiedlichen Duftnoten freisetzen. Wir empfehlen dir, deinen Duft immer direkt auf die Haut zu sprühen. Am besten trägst du Parfüm an Körperstellen auf, an denen die Haut dünn und gut durchblutet ist. Durch die abgegebene Wärme lösen sich nämlich die im Parfum enthaltenen Duftstoffe von den ätherischen Ölen und dies wiederum bewirkt, dass der Duft über den ganzen Tag verteilt abgegeben wird. Übrigens entfaltet sich der Duft ein- und desselben Parfums auf der Haut eines jeden Trägers anders. Um besonders lange Freude am Duft deines Parfüms zu haben, solltest du es an Stellen auftragen wie:

  • Hals (seitlich)
  • hinter dem Ohr
  • in die Armbeuge

Wusstest du eigentlich, dass auch deine Haare ein idealer Duftträger sind? Probier es doch einfach aus! Bei kurzen Haaren sprühst du dein Parfum in den Haaransatz, bei langen Haaren in die Haarspitzen.

Du sprühst dein Parfum gerne an die Innenseiten deiner Handgelenke? An sich wäre diese Stelle, da die Haut dort dünn und gut durchblutet ist, auf den ersten Blick geeignet, jedoch hält sich hier erwiesenermaßen der Duft eher weniger. Häufiges Händewaschen schwächt den Duft und dieser wird somit immer mehr abgewaschen.

Was du auf keinen Fall machen solltest: Das Parfum aufsprühen und verreiben! Das zerstört die feinen Duftmoleküle und das Parfüm kann seinen gewohnten Duft nicht mehr entfalten.

Du solltest außerdem darauf verzichten, dein Parfum auf Kleidung zu sprühen. Warum? Der Duft wird dadurch zwar nicht geschwächt, jedoch nimmt deine Kleidung während des Tages auch weitere Gerüche auf, die sich dann mit dem Parfumduft vermischen. So können möglicherweise unangenehme Duftkombinationen entstehen. Zudem setzt sich das Parfum in Textilen fest und im schlimmsten Fall können sogar Flecken auf deiner Kleidung entstehen.

Der kleine, aber feine Unterschied: Wir sprechen die ganze Zeit über Parfum. Aber wenn wir uns in zahlreichen Verkaufsräumen oder Onlineshops umsehen, haben wir neben Eau de Parfum auch Eau de Toilette oder Eau de Cologne zur Auswahl. Auf den ersten Blick sticht uns der große Preisunterschied ins Auge. Aber hat die Bezeichnung auch eine Auswirkung auf den Duft oder was steckt dahinter?

Weiterlesen