Schlagwort-Archiv: Kunststoff

bruechigenaegel

Künstliche Fingernägel – die Lösung bei brüchigen Nägeln

Wir alle wünschen uns schöne Fingernägel. Doch für viele Frauen sieht die Realität anders aus: Haus- und Gartenarbeit haben die Nägel stark strapaziert, berufsbedingt werden sie häufig noch zusätzlich starken Belastungen ausgesetzt – weiche und brüchige Nägel sind das Ergebnis. Keine Sorge! Künstliche Nägel vom Profi können sogar aus stark strapazierten Nägeln nahezu natürlich wirkende Nagel-Schönheiten zaubern! Wichtig ist jedoch, dass die Nägel von einer Fachfrau und mit hochwertigen Produkten modelliert werden. Dein abc nailstore blogger Team erklärt dir, welche Arten von künstlichen Nägeln es gibt und worauf du achten solltest. Weiterlesen

Peeling ohne Microplastik

Plastik in Kosmetikprodukten?

Ja, Mikroplastik dient als Schleifmittel in Peelings, als Filmbildner in Shampoos und Haarspülungen oder als Füllstoff bzw. Bindemittel in Make-up und Abdeckcremes.

Das Plastik, das in zahlreichen Kosmetikprodukten Verwendung findet, wird als Mikroplastik bezeichnet. Darunter versteht man mikroskopisch kleine Plastikpartikel. Diese Kunststoffteilchen sind kleiner als 5 mm. Die offizielle Definition hat nach unten keine Grenze, deshalb sind genauere Angaben nicht möglich.

In Peelings wird Mikroplastik als Schleifkörper eingesetzt. In der Inhaltsstoffliste auf der Verpackung sind diese Schleifkörper als Polyethylene (PE) oder Polypropylene (PP) bzw. Polyethylenterephthalate oder Polymethylmethacrylate zu finden. Im Adessa Microdermabrasionspeeling Forte werden PE-Kügelchen eingesetzt: dieser Kunststoff hat gegenüber anderen den Vorteil, dass er nahezu perfekt in eine runde Form gebracht werden kann und somit die Haut perfekt von abgestorbenen Hautschüppchen befreit und dabei keine Furchen in die Haut kratzt oder schleift.

Weiterlesen