web3

Wohlfühlklima im Adessa Wimpernstudio – so haben Kleberdämpfe keine Chance!

Langsam wird es wieder Winter: Draußen wird es merklich kälter, der Wind weht die letzten Blätter von den Bäumen und ganz vereinzelt fallen auch schon die ersten Schneeflocken. In den weihnachtlich geschmückten Geschäften begegnen uns Nikoläuse, Adventskalender, Lebkuchen, Bratäpfel und der weihnachtliche Duft von Glühwein und selbstgebackenen Plätzchen steigt uns in die Nasen. Wunderbar. Jetzt nur noch schnell zu meiner Adessa Lash Stylistin und mir für die anstehenden Festtage eine traumhafte Wimpernverlängerung zaubern lassen. Ich öffne die Türe zum liebevoll dekorierten Studio, besinnliche Weihnachtsmusik spielt dezent im Hintergrund und schön kuschelig warm ist es drinnen. Mein Blick schweift direkt zu dem neuen Lipglossaufsteller an der Theke. Ich kann nicht widerstehen und muss gleich diesen wunderschönen roten Ligloss testen – das perfekte Weihnachtsgeschenk für meine beste Freundin! Oder doch für mich? … Nach kurzer Wartezeit gehe ich gut gelaunt in Richtung Behandlungsraum …

Achtung Studiobesitzer! Damit sich deine Kundin auch während der Behandlung richtig wohl fühlt, haben wir hier ein paar Tipps für dich zusammengestellt, damit die Dämpfe des Wimpernklebers trotz Heizungsluft keine Chance haben:

Wenn es draußen kälter wird, schalten wir im Studio die Heizung ein, damit es drinnen angenehm warm wird. Automatisch lüften wir die Behandlungsräume im Winter aber oftmals weniger durch. Kalte Hände und Füße sind ein bekanntes „Frauenleiden“ und wir wollen ja unter keinen Umständen, dass die Kundin friert. ABER: Trockene Heizungsluft und wenig Lüften haben zur Folge, dass die Kleberdämpfte um ein vielfaches stärker wahrgenommen werden – von dir und auch von deiner Wimpernkundin. Dies kann sich möglicherweise äußern durch ein Kratzen im Hals, eine belegte Stimme, trockene Nasenschleimhäute, tränende und brennende Augen, Schwindelgefühl und/oder Kopfschmerzen.

1. Konstante Luftfeuchtigkeit
Stelle ein Hygrometer (Messinstrument zur Bestimmung der Luftfeuchtigkeit) im Behandlungsraum auf. So weißt du immer, wie hoch die relative Luftfeuchtigkeit im Raum ist. Das ist wichtig, um eine optimale Aushärtung des Wimpernklebers zu garantieren. Adessa Wimpernkleber härten bei einer Luftfeuchtigkeit zwischen 45 und 55 % bei rund 21 Grad Celsius Zimmertemperatur aus. Heizungsluft reduziert die Luftfeuchtigkeit und dadurch bleiben die Dämpfe des Wimpernklebers scheinbar länger in der Luft hängen. Außerdem härtet der Kleber bei zu geringer Luftfeuchtigkeit langsamer aus. Deshalb: Luftfeuchtigkeit immer im Idealbereich und konstant halten! Sollte das Raumklima langfristig zu trocken sein, schaffen Luftbefeuchter Abhilfe.

2. Regelmäßig lüften
Es ist zwingend erforderlich, dass der Behandlungsraum sowohl vor, als auch nach jedem Kundentermin gut durchgelüftet wird. Circa 3 Minuten sind ausreichend.

3. Der Klebepunkt
Achte darauf, dass du den Klebepunkt natürlich nie zu nah am Auge oder direkt unter der Nase der Kundin platzierst.

4. Dampfarme Kleber
Egal ob deine Kundin empfindliche Augen hat oder eher weniger, achte stets darauf, dass du ausschlließlich hochwertige, schnelltrocknende und dampfarme Wimpernkleber verwendest. Adessa Wimpernkleber gibt es in vier verschiedenen Varianten: Bei besonders empfindlichen Kundinnen empfehlen wir Adessa speed gold – ein äußerst dampfarmer Wimpernkleber mit ultraschneller Powertrocknung. Die komplette Adessa Kleberübersicht sowie wichtige Umgangsregeln zur  Aufbewahrung findest du hier als Download.

Ein Gedanke zu „Wohlfühlklima im Adessa Wimpernstudio – so haben Kleberdämpfe keine Chance!

  1. Marina

    Im goldenen Herbst wollte ich mir jetzt auch die Wimpern verlängern lassen, nein Freund steht total drauf, wollte allerdings die Wimperverlängerung nicht selbst machen, sondern im Studio! Bin mal gespannt … wie sind die Preise so?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *